Tennis

Offenes Schleifchenturnier 2018

Wann: Samstag, 22. September 2018

Wo: Tennisanlage SGW in Gebhardshain

Beginn: 14 Uhr

Wer: Hobby-Spieler der ehemaligen VG Gebhardshain sowie Vereinsmitglieder der SG Westerwald und des VfL Kirchen.

Modus: Das Schleifchenturnier bzw. die Spiele werden in einer vorgegebenen Zeit durchgeführt. Die Teilnehmer werden dabei zu Doppelpaaren vor jeder Runde gelost. Jeder Spieler der Doppel, die jeweils nach der vorgegebenen Zeit führen, bekommen eine Schleife. Wer am Ende des Tages die meisten Schleifen hat, hat gewonnen.

Anmeldung: Tina Oberdries (tina(dot)oberdries(at)gmail(dot)com), Telefon: 0178-815 266 3

Anmeldeschluss: Mittwoch, 19.09.2018

Preise: Gutscheine: 1. Platz: 30 Euro, 2. Platz: 20 Euro, 3. Platz 10 Euro.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Auf viele Anmeldungen freut sich das Tennis-Vorstandsteam der SGW!


  

Tennis Jahresbericht 2017

Das Tennisjahr begann wie üblich mit der Zusammenstellung der beim Tennisverband Rheinland zu meldenden Mannschaften für die Wettkämpfe im Sommer, die sogenannte Medenrunde.
Wiederum konnte eine erfreulich hohe Zahl an Mannschaften im Jugendbereich, Herren-, Damen- und Altersklassenmannschaften für die SGW um Spiel, Satz und Sieg kämpfen.

Zur Einstimmung auf hochklassigen Sport besuchten zahlreiche Jugendliche mit ihren Eltern und Trainern das ATP-Hallenturnier am 15. Januar in Koblenz. Hautnah verfolgten die staunenden Zuschauer die Ballwechsel der Profis, die nach dem Spiel noch Rede und Antwort standen und Autogramme verteilten.

Nach der Winterpause wurde der erste Schweiß bei der alljährlichen Instandsetzung der Außenanlagen, des Clubhauses und der vier Sandplätze vergossen. Die Zahl der Helfer war allerdings überschaubar, das muss sich zukünftig verbessern. Jedes Miglied sollte hier etwas  Engagement und Idealismus aufbringen.

In die kommende Tennissaison startete die SG Westerwald mit einem Familientag unter dem bundesweiten Motto „Deutschland spielt Tennis“. So konnten die Eltern sich von den Lernfortschritten der Kinder und Jugendlichen überzeugen. Auch neue Interessenten konnten SGW-Vorsitzender Willi Philipp und Dietmar Kuchheuser als Vorsitzender der Tennisabteilung  im Gebhardshainer Clubhaus begrüßen.  Das lockere Training während des Nachmittags wurde von den Vereinstrainern Ben Heer, Jan Seifer sowie Ramona und Heiner Kölzer auf allen vier Plätzen begleitet. Jugendwartin Bianca Weller hatte für Kuchenspenden gesorgt und gab bekannt, dass für die neuen Trikots der drei SGW-Jugendmannschaften Sponsoren gewonnen werden konnten.

Unsere Mannschaften schlossen die sommerliche Medenrunde mit folgenden Ergebnissen ab:

SGW- Herrenmannschaft feiert Meisterschaft 
Souverän absolvierte die erste Herrenmannschaft der SG Westerwald die diesjährige Tennis-Medenrunde. In keiner Partie während der ganzen Saison verließ das Team als Verlierer den Platz. Am letzten Spieltag schickte die Mannschaft den TC Siershahn mit 14 zu 0 nach Hause und feierte anschließend ausgiebig den Meistertitel in der B- Klasse, der zum direkten Aufstieg in die A-Klasse berechtigt. Mannschaftsführer ist Max Büdenhölzer, ausserdem freuen sich über den Aufstieg Andre Klein, Alexander Zollitsch, Philip  Alhäuser, Christian Deitersen und Niklas Seitz.

Herrenmannschaft 55 der SG Westerwald wird Meister
Ungeschlagen beendete die Herren-55-Mannschaft der SG Westerwald die Sommersaison. Das Team, das in diesem Jahr von der 50er-Altersklasse in die 55er-Altersklasse gewechselt war, kann nun in der B-Klasse spielen. Den Aufstieg würdigten mit einer schönen Mannschaftsfeier Dr. Jürgen Schumann, Heinz Meyer, Bernd Miksche, Heiner Kölzer, Klaus-Rainer Bläcker und Käptn Manfred Ramb.

Herren 65 der SGW auswärts stärker als zuhause
Mit einem vierten Tabellenplatz beendete die Herrenmannschaft 65 der SG Westerwald die diesjährige Sommerrunde in der C-Klasse. Dabei wäre laut Mannschaftsführer Jochen Hannemann noch Luft nach oben, denn viele Partien gingen etwas unglücklich in Champions-Tie-Breaks knapp verloren. Bemerkenswert war, dass alle Heimspiele verloren wurden und die Punkte auswärts geholt wurden. Die Mannschaft ist seit vielen Jahren eine feste Truppe in der Besetzung mit Hans-Martin Lindlohr, Uli Stolz, Jochen Hannemann, Manfred Hombach, Berthold Klein, Heinz Giehl und Jürgen Brasch.

SGW-Herren 70 mit guter Saison
Dass man Tennissport über viele Jahrzehnte auch noch in fortgeschritterem Lebensalter ausüben kann, beweist die Mannschaft der Herren 70 in der SG Westerwald. Während in den meisten anderen Sportarten für diese Altersgruppe schon längst kein Wettkampfsport mehr angeboten wird, halten die Freunde der gelben Filzkugel sich fit und messen noch gegen andere Mannschaften ihre Kräfte. Denkbar knapp verpasste das Team in dieser Saison den direkten Aufstieg. Punktgleich mit dem Tabellenersten belegte das Team einen hervorragenden zweiten Platz mit lediglich einem Spielpunkt weniger als der künftige A-Ligist aus Kirchen. Mit neuem Elan und hoffentlich verletzungsfrei ist in der nächsten Saison ein Aufstieg möglich. Mannschaftsführer ist Bernd Rosenthal, weiter spielen Jürgen Brasch, Rüdeger John, Hans-Martin Lindlohr. Jochen Hannemann, Heinz Giehl. Nicht zum Einsatz kamen wegen Spielverpflichtungen im Herren 65-Team Manfred Hombach, bzw. wegen Verletzungen Rudolf Nilius und Hartmut Soumagne.

Jungenmannschaft U15 der SGW verpasst Aufstieg am letzten Spieltag
Um Haaresbreite verpasste die Jungenmannschaft U15 der SG Westerwald am letzten Spieltag den Aufstieg in die B-Klasse. Im entscheidenden Spitzenduell reichte das gegen den direkten Verfolger in Herschbach erkämpfte Unentschieden (7 zu 7) nicht aus. Ein Sieg hätte den Aufstieg bedeutet. Mannschaftsführer Jan Seifer musste sich dabei in seinem hochdramatischen Einzel im dritten und entscheidenden Satz hauchdünn mit 7 zu 10 geschlagen geben. Das Team kann aber im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Leistungssteigerung verzeichnen. Ungeschlagen blieben während der gesamten Saison Fynn Sonnberg und Janik Rosenthal. Der verpasste Aufstieg kann verschmerzt werden, denn im nächsten Jahr wird die Mannschaft ohnehin in die Altersstufe U18 aufrücken. Die Mannschaft bedankt sich bei Jan Seifer für die Koordination der Spiele und hofft auf eine baldige Genesung ihres Kameraden Ben Molly, der sich bei einem Verkehrsunfall eine schwere Armverletzung zuzog und deshalb pausieren musste. Zum Einsatz kamen Fynn Sonnberg, Ben Molly, Jan Seifer, Janik Rosenthal, Enrico Fischer.

Tennis-Damen der SG Westerwald verpassen knapp Wiederaufstieg in Rheinland-Liga
Lediglich eine Niederlage gegen die Mannschaft des jetzigen Aufsteigers Nassau/Winden trennte die Damen-Mannschaft der SG Westerwald vom direkten Wiederaufstieg in die Rheinland-Liga. Mit deutlichem Abstand zum Drittplatzierten wurde das Team Vize-Meister in der A-Klasse des Tennisverbandes Rheinland. Zum starken Damenteam zählen Viola Hild, Sina Kuhnke, Elena Heidrich, Lara Theis, Ramona Kölzer, Tina Oberdries, Kristina Wagener, Nina Oberdries (Mannschaftsführerin), Nicole Engel und Alysha Utsch.

SGW- Tennis-Jugendmannschaften sammelten Wettkampferfahrung
Die jüngsten Tennisspieler der SG Westerwald gingen in diesem Jahr in einer U10-Mannschaft sowie einer U12-Mannschaft an den Start. Für die meisten von Ihnen war es die erste Saison, in der sie sich im Wettkampfmodus mit anderen Mannschaften gegenüberstanden. Wenngleich die Spielergebnisse noch zu wünschen übrig ließen, wissen die Kids jetzt zumindest, wo Sie sich noch verbessern können. Hinzu kam, dass viele der Gegner den weißen Sport schon etwas länger ausübten. Die Mädchen und Jungen sind zuversichtlich, dies in nächster Zeit aufholen zu können.  Der Verein ist stolz auf den Tennis-Nachwuchs und sieht in den Jugendlichen noch eine Menge Potential. Für die jüngste Mannschaft der SG Westerwald traten an:  Lennard Schneider, Ben Linus Imhäuser, Lena Schäfer und Justin Solbach.


In der U12-Mannschaft spielen Joel Schulze, Madeleine Weller, Julian Schneider, Leni Rosenbauer, Leonarda Matovina und Finja Kohlhaas. 

SGW-Jugend ermittelte Vereinsmeister im Tennis
Regen Zuspruch fand die von der Tennisabteilung der SG Westerwald angebotene Vereinsmeisterschaft für die Jugendspieler. Jugendwartin Bianca Weller freute sich trotz einiger krankheitsbedingter Absagen oder terminlicher Verhinderungen über 14 Meldungen.
Da die SG Westerwald in der Medenrunde mit drei Jugendmannschaften in den Altersklassen U 10,   U 12 und U 15 angetreten war, wurden auch die internen Vereinsmeisterschaften in diese Altersklassen eingeteilt. Bei den beiden jüngsten Altersklassen wurden Mädchen und Jungen noch zusammengefasst, bei der Alterklasse U15 waren nur Jungs am Start.

Bei warmen Sommertemperaturen und großer Zuschauerkulisse bestehend aus Eltern, Großeltern, Freunden und Vorstandsmitgliedern traten die Kinder und Jugendlichen in Gruppenspielen gegeneinander an. Nach insgesamt vier Stunden standen alle Sieger und Platzierten fest. In der Altersklasse U 10 gewann  Laurenz Böhmer vor Paul Belleflamme und Lennard Schneider.  Als jüngste Akteurin brachte hier Melina Weller den Mut auf, sich erstmals einem Wettbewerb zu stellen. Bei den bis zu 12-jährigen gewann Madeleine Weller, gefolgt von Leni Rosenbauer und  Julian Schneider.
Besonders sehenswert und spannend war das entscheidende Spiel um den Sieg in der Altersklasse U 15, das Jan Seifer gegen seinen Mannschaftskameraden Fynn Sonnberg für sich entscheiden konnte. Dritter wurde in dieser Gruppe der erst seit diesem Jahr Tennis spielende Janik Rosenthal.
Der Vorstand der Tennisabteilung der SG Westerwald freute sich über eine gelungene Jugend-Vereinsmeisterschaft, die nach einer mehrjährigen Pause wieder angeboten wurde. Jugendwartin Bianca Weller überreichte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Urkunden und Medaillen. Die Sieger freuten sich zudem über Pokale. Nach der Siegerehrung bedankte sich die Jugendwartin bei den Eltern der Kinder und Jugendlichen auch für die Unterstützung während der abgelaufenen Medenrunde bei der Essensversorgung und bei den Fahrdiensten.
Die witterungsabhängig noch verbleibenden Wochen auf der Tennisanlage sollen für mehr Spielpraxis noch ausgiebig genutzt werden, bevor es zum Training wieder in die Halle geht. Neue Interessenten für den Tennissport können sich zum Schnuppern jederzeit bei der SGW-Geschäftsstelle oder Trainern und Vorstandsmitgliedern melden. 

Tennis-Schleifchenturnier der SG Westerwald
Bei bestem Tenniswetter richtete die Tennisabteilung der SG Westerwald nach Abschluss der  Mannschaftsspiele ein „Schleifchen-Turnier“ aus. Das vereinsinterne Spiel fand guten Anklang.
Bei diesem Spaß-Wettbewerb werden nach jedem 20-minütigem Durchgang neue Doppel- oder Mixed-Paarungen ausgelost, die gegeneinander spielen. So entscheidet neben den eigenen Fähigkeiten auch das Losglück.

Spielerinnen und Spieler aller Alters- und Leistungsklassen traten nach dem Zufallsprinzip gegeneinander an. Jeder Sieger einer Partie durfte sich ein „Schleifchen“ am Schläger befestigen. Als Sieger stand nach fünf Durchgängen Alexander Zollitsch fest, der alle Spiele mit seinen jeweiligen Partnerinnen und Partnern gewinnen konnte. Zweitplatzierter war Sascha Lamberty. Dritter wurde Bernd Rosenthal, der zugleich ältester Teilnehmer war. Die drei Gewinner erhielten Pokale und Preise aus der Hand von Tennis-Abteilungsleiter Dietmar Kuchheuser. Mit anschließendem gemütlichem Beisammensein bei Buffet, kühlen Getränken und allerlei Tennis-Latein fand der Wettstreit seinen Ausklang.

40 Jahre Tennis in Gebhardshain     

Ende August feierte die Tennisabteilung der SG Westerwald an einem Wochenende ihr 40-jähriges Bestehen. Dabei standen nicht nur sportliche Aktivitäten wie ein Schleifchenturnier und die Schüler- und Jugend-Vereinsmeisterschaften auf dem Programm, sondern hierbei erinnerte man sich auch gerne an die Damen und Herren, die von Anfang an aktiv dabei waren und es bis heute teilweise auch immer noch sind. SGW-Vorsitzender Willi Philipp bedankte sich bei den anwesenden Jubilaren für ihre Treue und bezeichnete sie als „die Basis und das Fundament eines jeden Vereins“.

Wurden für ihre treue Mitgliedschaft in der Abteilung Tennis geehrt: Von links: Rudolf Nilius, Peter Plötz, Hans-Martin Lindlohr, Bernd Rosenthal, Gebhard Hoffmann, Hans-Georg und Inge Brass.

Er überreichte für den Hauptverein eine Urkunde und die Ehrennadel in Gold und Dietmar Kuchheuser gratulierte als Leiter der Tennisabteilung mit einem Ehrenpreis.

Alle Jubilare im Überblick: Inge, Hans Georg und Thomas Brass (Gebhardshain), Klaus Engel (Gebhardshain), Heinz Giehl (Elkenroth), Bernd Helsper (Gebhardshain), Gebhard Hoffmann (Gebhardshain), Bernd Rosenthal (Steinebach), Berthold Klein (Gebhardshain), Hans-Martin Lindlohr (Gebhardshain), Peter Lorsbach (Gebhardshain), Rudolf Nilius (Gebhardshain), Gabriele und Artur Richter (Elkenroth) und Gabriele Schneider (Fensdorf).

Bei einem sich anschließenden Büfett und kalten Getränken wärmte man dann in geselliger Runde noch einmal so manche Erinnerungen an die Anfangszeiten des Tennissports in Gebhardshain auf. 

Bericht von Heiner Kölzer, Pressewart Tennis

 

 

 

 

 

Unsere Tennisanlage in Gebharshain (4 Plätze mit Clubhaus):