News

TT-Vereinsmeisterschaften 2009

Tischtennis
veröffentlicht von Markus Solbach am [PUBL_DATE]
News >> Tischtennis

TT-Vereinsmeister ermittelt – Clemens Söhngen sowie Thomas Becker räumten die meisten Titel ab

Die Preise
 
Seine Vereinsmeister ermittelte jetzt die Tischtennis-Abteilung der SG Westerwald in der Schulsporthalle in Elkenroth. Von den derzeit 52 im Wettkampfsport aktiven Jugend- und Herren-Spielern waren immerhin 37 bei den Vereinsmeisterschaften am Start.
 
"Oldie" Mattes Hudel (vorne) trifft auf Youngster Jan Bernhard
 
Im Herrenbereich wurde nach einem Vorgabesystem gespielt und die Gruppenköpfe gesetzt, dann wurde „blind“ zugelost. Die Doppelpärchen wurden aus zwei Töpfen (1. + 2. sowie 3. + 4. Mannschaft) zusammengestellt. Im Jugendbereich wurde nach Altersklassen gespielt.
 
Während im Herren-Einzel die Überraschung ausblieb und die Nr. 1 der SGW, Thomas Becker (Limbach), im Finale gg. Dominik Neitzert (Elkenroth) klar mit 3:0 die Oberhand behielt, mussten sich Thomas Becker/Markus Solbach im Doppel-Endspiel dem Paar Fabian Eckel (Gebhardshain)/Dominik Hering (Elkenroth) mit 3:2 geschlagen geben.
 
"Die Herren"
 
Auf Platz 3 landeten im Einzel Matthias Hudel (Niederlage gg. Neitzert) und David Vor (gg. Th. Bekcer). Im Doppel wurden Karl-Hermann Söhngen (Rosenheim) und Albert Brenner (Kausen) Dritte.
 
Spannende Kämpfe gab es auch im Jugendbereich. In seinem letzten Jugendjahr konnte der ehemalige TOP 48 Spieler Torben Schuhen (Elkenroth) nochmals seine ganz Klasse unter beweis stellen und besiegte seinen Teamkollegen David Vor (Steineroth) knapp mit 3:2. Im Doppel setzte sich Torben zusammen mit André Kölschbach (Katzwinkel) gg. David Vor/Benedikt Heer (Gebhardshain) durch.
 
"Jungen-Konkurrenz"
 
Bei den A-Schülern setzte sich der noch 14-jährige Lennardt Söhngen souverän gg. seinen Bruder Clemens und Roman Kohlhas (Gebhardshain) durch. Im Doppel besiegte er zusammen mit seinem Bruder Clemens die Kombination Jürgen Thomas (Neunkhausen) und Marvin Kohlhaas (Steinebach) mit 3:1.
 
"A-Schüler"
 
Während Clemens Söhngen bereits bei den A-Schülern recht erfolgreich war, konnte er auch in seiner Altersklasse, den B-Schülern, den Einzel- und Doppeltitel abräumen. Im Einzel besiegte er noch Marvin Kohlhaas, dann siegten beide im Doppel gegen Erik Brenner (Steinebach) und Niklas Schwarz (Malberg). Erik und Niklas wurden im Einzel beide Dritte.
 
"B-Schüler"
 
Im Finale der jüngsten C-Schüler standen sich mit Lukas Blum (Steineroth) und Roman Rosenfeld) zwei große Talente gegenüber. Nach hartem und spannendem Kampf hatte Lukas das glücklichere Ende auf seiner Seite und siegte knapp mit 3:2.
 
"C-Schüler" - beide Sieger
 
C-Schüler-Finale - Lukas hinten, Roman vorne...
 
Aufgrund der Ausrichtung von drei großen Turnieren in 2009 und dem tollen Engagement von Spielern und Eltern gab es während und nach dem Turnier ein Buffet und Getränke kostenlos.
 
A-Schüler-Doppel-Finale - Vorne links Clemens, rechts Lennardt Söhngen. Hinten links Marvin Kohlhaas, rechts Jürgen Thomas.
 
 
Im Rahmen der Siegerehrung gratulierte Abteilungsleiter Markus Solbach den Siegern und überreichte die Pokale, Medaillen und Urkunden. Weiterhin lobte er vor allem den zuverlässigen Fahrdienst der Eltern zu den Auswärtsspielen und bedankte sich nochmals bei der TT-Senioren-Montagsgruppe, die sich bei den Jugend-/Schüler-Rheinlandmeisterschaften im Dezember des letzten Jahres als Zählschiedsrichter zur Verfügung gestellt hatten.
 
Erik Brenner (hinten) vs. Niklas Gössel
 
Ein weiteres, großes Dankeschön ging auch an die Volksbank Gebhardshain die in 2009 der Abteilung neue Trikots zur Verfügung stellte.
 
Die SGW schickt derzeit 9 Mannschaften ins Meisterschaftsrennen, darunter 4 Herren- und 5 Schülerteams.
 
Niklas Gössel in Action
 
Mit einem Durchschnittsalter von 20,3 Jahren stellt die 1. Herrenmannschaft der SG Westerwald in der Region Westerwald-Nord die jüngste, überkreislich spielende Mannschaft. Die 2. Herrenmannschaft gehört mit 24,1 Jahren auf Regionsebene ebenfalls zum jüngsten und höchstspielenden Team.
 
Niklas Schwarz auch in Action
 
Im Jugendbereich gibt es ebenfalls ein kleines Novum: derzeit spielen in allen Jugendmannschaften nur Schüler, also nur Spieler die nach dem 1.1.1995 geboren sind.
 
 

Letze Änderung: 05.02.2010 um 10:51

zurück