News

TT-mini´s ermittelten ihren Meister

Tischtennis
veröffentlicht von Markus Solbach am [PUBL_DATE]
News >> Tischtennis

Bereits zum 10. Mal organisierte jetzt die Tischtennis-Abteilung der SG Westerwald den Ortsentscheid der TT-mini-Meisterschaften. Eine Aktion die zur Talentsichtung dient und nur für Anfänger-Kinder bis 12 Jahre gedacht ist.

Mit insgesamt 54 Teilnehmern gehört der Ortsentscheid in der Großsporthalle Gebhardshain mit zu den größten in der TT-Region Ww-Nord.

„Ohne die tatkräftige Unterstützung der Volksbank Gebhardshain, die den Kindern neben Pokalen, Medaillen und Sachpreisen auch leckeres Essen und Getränke kostenlos zur Verfügung stellte, wäre ein solches Turnier gar nicht möglich“, so TT-Abteilungsleiter Markus Solbach, der sich auch dieses Mal wieder von der großen Teilnehmerzahl begeistert zeigte.

Immer zu Beginn des neues Jahres organisiert die TT-Abteilung dieses Turnier, aus dem schon viele gute Spieler hervorgegangen sind und heute in den insgesamt 9 Wettkampfteams der SGW spielen.

Nach insgesamt vier Stunden Spielzeit und tollen Finalspielen standen die Sieger fest, die sich neben den tollen Preisen auch über die Qualifikation zum Regionsentscheid im April freuen konnten.

Die Siegerehrung wurde von Richard Theis, Vorstand der Volksbank Gebhardshain, vorgenommen.

Als Turnierleitung fungierten die Jugendspieler Roman Kohlhas, David Hombach, Benedikt Weidenbruch und Niklas Gössel die ihre Sache hervorragend machten.

Info´s zu Trainingszeiten gibt es unter www.sgwesterwald.de.

Die Ergebnisse im Überblick:

Mädchen 97 u. jünger: 1. Sophie Nimz (Malberg), 2. Lisa Klöckner (Gebhardshain), 3. Elif Icyüez (Betzdorf) und Lucienne Klimeck (Dickendorf).

Jungen 97 - 99: 1. Manuel Reimer (Elkenroth), 2. Thilo Eggert im Kampe (Selbach), 3. Vincent Hombach (Rosenheim) und Jonas Becher (Nauroth)

Jungen 2000 – 2001: 1. Tuncer Oguzhan, 2. Philip Klöckner (beide Gebhardshain), 3. Jonas Blum (Steineroth) und Robin Ruthardt (Gebhardshain).

Jungen 2002 und jünger: 1. David Ruthardt (Gebhardshain), 2. Jonas Blum, 3. Elias Weber und Enrico Fischer (alle Steineroth).

Letze Änderung: 26.01.2011 um 10:00

zurück