News

TT: Clemens u. Roman qualifizieren sich für TOP36

Tischtennis
veröffentlicht von Markus Solbach am [PUBL_DATE]
News >> Tischtennis

 

Artikel aus Rhein Zeitung vom 03.05.2012

Gebhardshain für Nachwuchs gutes Pflaster

Tischtennis 36 Spieler qualifizieren sich bei von der SG Westerwald ausgerichteter Regionsrangliste für das Top-36-Turnier

M Gebhardshain. An zwei Tagen ermittelten die besten Nachwuchs-Tischtennisspieler der Region Westerwald Nord die Ranglisten der Jugend und Schülerklassen. In der Großsporthalle in Gebhardshain qualifizierten sich dabei die erfolgreichsten Spieler für die nächste Stufe im Tischtennisverband Rheinland: das Top-36-Turnier, bisher die 1. Verbandsvorrangliste. Die Siege in den acht Klassen verteilten sich dabei gleichmäßig auf den Kreis Altenkirchen und den Westerwaldkreis. Für die nächste Runde in Sohren bzw. Boppard qualifizierten sich insgesamt 36 Teilnehmer.

Für den reibungslosen Ablauf sorgte das Regionsjugendteam mit Yvonne Heidepeter, Benni Breuer und Markus Solbach. Unterstützt wurden sie vom ausrichtenden Verein SG Westerwald.

Bei den Jungen setzte sich souverän und mit lediglich vier Satzverlusten Lennardt Söhngen (SF Nistertal) vor Cedric Weber (VfL Kirchen) und Philipp Jung (TTC Harbach) durch. Gemeinsam mit Philipp Jung (TTC Harbach) qualifizierte sich das Trio für die nächste Runde in Sohren. Deutlich knapper ging es dagegen bei den Mädchen zu: Hier gewann die Noch-A-Schülerin Leontine Weber (VfL Kirchen) im entscheidenden Spiel mit 3:2 gegen Karolin Biehl (TTC Höchstenbach). Dritte wurde hier Annika Dineiger (TTC Höchstenbach). Zum Top-36-Turnier fahren außerdem Bianca Jung (TTC Harbach), Jasmin Aicher (TTC Höchstenbach) und Melanie Bäumer (TTSG Niederfischbach).

In nichts nachstehen wollte bei den A-Schülern Clemens Söhngen seinem Bruder Lennardt. Clemens gab während des Turniers nur einen Satz ab und siegte vor Tim Stark (VfL Dermbach) und Moritz Jung (TTC Harbach). Söhngen und Stark qualifizierten sich ebenso wie Robin Stockschläder (SG Westerwald) für das Top-36-Turnier. Miriam Metz dominierte die Konkurrenz der Schülerinnen A. Sie siegte vor Michelle Radermacher und Jana Schneider (beide FSV Kroppach). In der nächsten Runde sind außerdem noch Lisa Pöttgen (FSV Kroppach), Madeline Zöller (VfL Dermbach), Lena Jung (TTC Harbach) und Sina Schüchen (FSV Kroppach) mit dabei.

Bei den B-Schülern machten die ersten drei Spieler der aktuellen Setzliste den Sieg unter sich aus. Dabei triumphierte Maximilian Weyel (TTSG Niederfischbach) vor André Theis (SF Nistertal) und Tim-Luca Zirfas (VfB Kölbingen). Den Sprung in die nächste Runde schaffte auch Nick Marose (DJK Betzdorf). Bei den Schülerinnen B setzte sich Lisa-Marie Jung (TTC Höchstenbach) vor Mara Hermann (TTF Oberwesterwald) und Melissa Barth (TTSG Niederfischbach) durch. Für das Top 36 qualifizierten sich zudem Natalie Schneider (FSV Kroppach), Maritta Gonoskova (SF Nistertal) und Katharina-Magdalena Leukel (TTV Höhn).

Bei den Schülern D schließlich gewann in Eric Ly (TuS Weitefeld-Langenbach) das derzeit wohl größte Talent der Region vor Roman Rosenfeld (SG Westerwald) und Paul Richter (TuS Weitefeld). Auch Sven Düster (TuS Weitefeld) qualifizierte sich für das Top-36-Turnier. Bei den C-Schülerinnen behauptete sich Tiffany Schlaug (FSV Kroppach) vor Celine Wagener (VfL Kirchen) und Sophia Hermani (FSV Kroppach). Hier sind nur die ersten beiden für die nächste Runde qualifiziert.

Allerdings dürfen die unmittelbar hinter den Qualifizierten Platzierten noch auf eine Härtefallregelung hoffen. Dies entscheidet sich auf der Jugendausschusssitzung des Verbands am kommenden Dienstag, 8. Mai.ot

Letze Änderung: 04.05.2012 um 09:21

zurück