News

Teilnahme am Lungensport möglich

Rehasport
veröffentlicht von Markus Sollbach am [PUBL_DATE]
News >> Rehasport

Atemwegserkrankungen sind die häufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland. Um diesen Patienten mit Asthma bronchiale und COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) zu helfen bietet die Sportgemeinschaft Westerwald (SGW), mit Vereinssitz in Gebhardshain, zusammen mit dem lizenzierten Lungensportübungsleiter und Arzt Dr. Joachim Schwarz, Lungensport in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain immer mittwochs, zwischen 14 und 17 Uhr, an.

Gezielte gymnastische Übungen können insbesondere die Atemmuskulatur unterstützen und dadurch deutliche Erleichterung im Alltag mit sich bringen. Hier können COPD-Patienten auch bestimmte Atemtechniken erlernen, die Ihnen bei Atemnot wieder zu leichterem Atmen verhelfen. Die Leistungs- und Ausdauerfähigkeit, sowie die Lebensqualität werden verbessert, die Rückfallhäufigkeit verringert und spezifische Atemtechniken geschult.

Derzeit bietet die SG Westerwald zwei Trainingszeiten im Bereich Lungensport an. Eine Trainingsgruppe führt ihre Bewegungstherapie ganzjährig, mit Unterstützung der Ortsgemeinde Gebhardshain, immer mittwochs von 14 bis 15 Uhr, im Gemeinderaum des Bürgerforums Gebhardshain durch.

Die zweite Trainingsgruppe, von 15.45-17 Uhr, trainiert über die Wintermonate, bis April, ebenfalls im Gebhardshainer Bürgerforum, wechselt dann aber in den Heilstollen der Grube Bindweide nach Steinebach/Sieg. Die Luft im Heilstollen ist nahezu staub – und allergenfrei, hat eine beständige Temperatur von ca 10° C bei einer Luftfeuchtigkeit von ca 98%. Dieses Klima im Heilstollen entlastet die Atemwege.

Das Gruppentraining enthält Ausdauerübungen ist aber geprägt von Atemtechniken, Dehnübungen und Entspannung.

Aufgrund der erfolgreichen Zertifizierung durch den Behinderten- und Rehasportverband Rheinland-Pfalz wird die Teilnahme am SGW-Lungensport durch eine Verordnung des behandelnden Arztes von der Krankenkasse finanziert. Eine Privatzahlung ist ebenfalls möglich.

Infos hierzu gibt es auch in der Geschäftsstelle der SG Westerwald unter 02747-914 711.

Letze Änderung: 11.02.2019 um 17:01

zurück