News

Semi Boxing: Jan Reifenrath boxt sich auf Platz 1

Semiboxing
veröffentlicht von Administrator am [PUBL_DATE]
News >> Semiboxing

Semi Boxing: Reifenrath erkämpft sich Platz 1
Zuschauer sahen wieder spannende Halbkontakt-Kämpfe
 
Gebhardshain:
Die German Open Boxing Series (GOBS) ist eine offene Wettkampfserie für Boxen im Halbkontakt. Teilnehmen kann jeder Sportler ohne Verpflichtung einer Verbandszugehörigkeit. Weitere Informationen über Boxen im Halbkontakt und die Wettkampfserie: www.semiboxing.de
 
Zum dritten Wettkampftag in der laufenden Saison hatten sich 6 Boxer in 3 Kampfklassen angemeldet. In der ersten Begegnung standen sich mit Stefan Schmidt (14) und Gerhard Kunitschenko (14) in der Kampfklasse M-175 annähernd ebenbürtige Boxer gegenüber. Die ersten beiden Runden waren geprägt von Einzelaktionen und verliefen unspektakulär. So gab Kunitschenko die erste Runde mit 25:28 Treffern ab, sicherte sich jedoch die zweite Runde mit 32:34 Treffern. In der dritten und vierten Runde spielte der 4 cm kleinere Schmidt letztlich seine größere Kampferfahrung aus, schlug mehr Kombinationen und drängte seinen Kontrahenten immer wieder über den Rand der Kampffläche, wodurch seinem Konto zusätzliche Punkte gutgeschrieben wurden. Mit 44:26 und 43:30 gingen die letzten beiden Runden so auch verdient an Schmidt, der den Kampf damit klar für sich entscheiden konnte (147:115).


 
Der 20jährige Jan Reifenrath gewinnt mit 201:100 Punkten gegen seinen Vereinskollegen Arnold Schulz.
 
In der zweiten Begegnung des Tages kam es in der Kampfklasse M+185 zu einem Rückkampf zwischen Jan Reifenrath (1,88 m) und Arnold Schulz (1,86 m). Bei der letzten Begegnung im März konnte Reifenrath seinen Kontrahenten knapp bezwingen (75:70 mit 2:1 Runden (1 unentschieden) - der Siegerlandkurier berichtete). Diesmal wollte der 20jährige Reifenrath nichts dem Zufall überlassen und startete sofort nach dem Gong zur ersten Runde einen konsequenten Vormarsch. Immer konnte er mit Mehrfachkombinationen die Deckung des 16jährigen Schulz durchdringen. Offenbar überrascht von den schnellen Schlagserien zog sich Schulz regelmäßig in Doppeldeckung zurück und unternahm nur wenig Anstrengungen, seinen Gegner auszukontern; Nur gelegentlich punktete er mit Kopftreffern die zu Lasten von Reifenraths nachlässiger Deckung gingen. Mit diesen einzelnen Akzenten konnte er dem Dauerbeschuss seines Kontrahenten jedoch nichts entgegensetzen und wurde in Runde 3 sogar angezählt. Reifenrath bewies ausgezeichnete Konditionsleistung, indem er Tempo und Druck über den ganzen Kampf aufrecht halten konnte und entschied letztlich alle 4 Runden klar für sich. Mit einem Gesamtergebnis von 201:100 schiebt er sich auf Platz 1 der Rangliste vor Burkhard Schmiedl (Boxclub Herdorf). Reifenrath will diese Position natürlich halten und am 6. November GOBS-Champion werden. Mit Burkhard Schmiedl und Sam Straka liegen allerdings noch zwei schwere Prüfungen vor ihm.
 
Ihr Kampfdebüt gaben in der Kampfklasse M-165 Yerfri Lahoz (15) und Alexander Pauls (12). Pauls, dem in seiner eigentlichen Kampfklasse (U14) die Gegner fehlen, hat sich entschlossen, die laufende Saison in der altersoffenen und nach Körpergröße eingeteilten Klasse anzutreten. Der für sein Alter hoch gewachsene Pauls (1,63 m) erfüllt damit gerade noch so die Anforderungen für die kleinste Männerklasse (Limit: 164,9 cm). Der nur 1,50 m große Yerfri Lahoz agierte von Beginn an leichtfüßig und dynamisch, um die Reichweitennachteile auszugleichen. Pauls zeigte sich für sein Alter erstaunlich abgeklärt, agierte aus einer stabilen Deckungshaltung heraus und ging keinerlei Risiken ein. Er boxte konsequent auf lange Distanz und zeigte sogar Switchhitter-Qualitäten, indem er zwischenzeitlich mehrfach die Auslage wechselte und damit Lahoz in ungünstige Schlagposition brachte. Lahoz konnte aufgrund seiner guten Beinarbeit zwar einige gute Treffer anbringen, kassierte jedoch wegen Deckungsfehlern immer wieder Konter seines Gegners. In der dritten Runde erhielt Lahoz zudem eine Verwarnung mit Punktabzug wegen zu harten Kontakts, nachdem beide Boxer mehrfach entsprechend ermahnt worden waren. Die entsprechenden Verstöße waren allerdings zweifelsfrei der Hitze des Gefechts geschuldet und konnten durch entsprechende Ermahnungen des Kampfrichters (Lahoz, 2. Runde wegen Abdrehens; Pauls, 2. Runde wegen eines Schlags auf den Hinterkopf) geahndet werden, ohne das Kamfgeschehen wesentlich zu beeinträchtigen. Schlussendlich konnte Pauls alle 4 Runden für sich entscheiden und ließ mit einem klaren Punktsieg (179:133) keine Fragen mehr offen.
 

 Trotz guter Technik und schneller Beinarbeit konnte Yerfri Lahoz nur selten die konsequente deckung des 12jährigen Alexander Pauls durchdringen und unterlag letztlich mit 133:179 Punkten.
Erfreulich war auch an diesem 3. Wettkampftag, dass es keinerlei Verletzungen zu beklagen gab. Der Kampf Reifenrath-Schulz kam sogar völlig ohne Ermahnungen aus. Die nächsten Ranglisten-Kämpfe sind angesetzt für 08.05.2010 und 12.06.2010.
 
Die Sportart Semi Boxing wird bei der SG Westerwald angeboten. Training ist dienstags in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der Großsporthalle Gebhardshain. Weitere Informationen: www.sgw-sebox.de.vu

 

 

Letze Änderung: 20.04.2010 um 16:49

zurück

Comments

By on at
Kein Kommentar gefunden

Add Comment