News

Hockey: 25-jähriges Abteilungsjubiläum

Hockey
veröffentlicht von Steffi Gomez am [PUBL_DATE]
News >> Hockey

 Hockey-Abteilung der SG Westerwald feierte ihr 25-jähriges Bestehen in Gebhardshain - Pioniere Frank Kötter und Luis Gomez geehrt – Neue Trikots von der Volksbank Gebhardshain

 
Was ist das denn für eine kuriose Partie? Die Torfrau schminkt sich, es sind mehrere Bälle im Spiel, und die Jungs legen eine Tanzeinlage aufs Parkett. Die Hockey-Jugend der SG Westerwald hatte einen lustigen Sketch einstudiert, humorig kommentiert von Moderatorin Beatrix Hahmann-Roes (Malberg). Die Mädchen und Jungen führten ihn am Sonntag in der Großsporthalle in Gebhardshain auf. Dort feierte die Hockeyabteilung des Vereins mit einem zweitägigen Turnier und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ihr 25-jähriges Bestehen.
 
 
Eine sich schminkende Torfrau (Jacqueline Gomez)...Eine etwas andere Hockeypartie gab es bei der 25-jährigen Jubiläumsfeier der SGW...
 
 
Die Jugendhockeyspielerinnen und Spieler nach einer tollen Vorführung.
 
Zum Auftakt der Feierlichkeiten am Samstag gab es allerdings einige traurige Gesichter. Zwei Jugendhockey-Teams hatten kurzfristig abgesagt, so dass das geplante Jugendturnier ausfallen musste. Dennoch Grund zur Freude hatten die Jugend-/und Erwachsenenspieler der SGW, denn erstmals konnten die neuen Trikots, angeschafft mit Unterstützung der Volksbank Gebhardshain, getragen werden. Übergeben wurden sie von Frau Liesel Bäcker und Herrn Bruno Seibert von der Volksbank Gebhardshain. „Die Trikots sind sehr schön“, so Anja Spies (Gebhardshain) und Niklas Ehlgen (Betzdorf) unisono. 
 
Ein weiterer Gratulant war der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Gebhardshain, Joachim Brenner, der in Vertretung des verhinderten Verbandsbürgermeisters Konrad Schwan anwesend war und der Abteilung ein Geschenk überreichte.
 
Stolz präsentiert die Hockeyabteilung ihren neuen Trikots. Links Frau Liesel Bäcker, rechts Herrn Bruno Seibert von der Volksbank Gebhardshain.
 
Um die neuen Trikots gleich auf ihre Festigkeit zu testen wurde anstelle des Jugendturniers ein Freundschaftsspiel zwischen der Jugend- und der Mixed-Mannschaft veranstaltet. „Wir überlegen ernsthaft im nächsten Jahr auch eine Mädchenmannschaft ins Meisterschaftsrennen zu schicken“, so Abteilungsleiter Luis Gomez, der momentan immerhin 10 Mädels in seiner Abteilung zählen kann.“
 
 
Internes Freundschaftsspiel: Laura Beckers versucht hier den Torwart zu überwinden. Im Hintergrund stürmt der SGW-Hockeynachwuchs heran.
 
 „Es ist ein wichtiges Jubiläum, denn es zeigt, was aus einer Idee geworden ist", gratulierte die zweite Vereinsvorsitzende Ruth Schnell in ihrem Grußwort am Sonntagnachmittag in der Gebhardshainer Großsporthalle. Sie dankte den und ehrte die Gründungsmitglieder Frank Kötter und Luis Gomez. An die Adresse von Kötter gerichtet sagte sie: "Er war seiner Zeit voraus und hat versucht, diesen exotischen Sport in der SG Westerwald zu etablieren. Das ist ihm gelungen." Hockey sei eine "aufstrebende" Abteilung mit vielen Kindern und Jugendlichen.
Pionier Frank Kötter freute sich, dass die Abteilung in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiern kann. "Ich habe gehofft, dass Hockey im Verein Fuß fasst, aber erwarten konnte man das nicht", meinte der 48-jährige Sportlehrer, der an einer Gesamtschule in Runkel unterrichtet. Als Student hatte der gebürtige Molzhainer Kontakt zum Hockeysport bekommen: "Es hat mir gleich unheimlich Spaß gemacht", erzählt er. Ebenso, dass es beim Hockey auch gemischte Teams gibt. Die SGW habe ihn und seine Mitstreiter in der Anfangsphase als "guter Partner" immer unterstützt, vor allen Dingen bei der Ausbildung der ersten Trainer Klaus Buchen und Luis Gomez. Kötter lobte die Arbeit von Abteilungsleiter und Spielertrainer Gomez. "Am Anfang ist man immer mit Enthusiasmus dabei", sagte Kötter, "aber eine neue Sportart auch in der zweiten Generation am Leben zu erhalten, das ist eine Leistung."
 
 
Wurden von der stellvertretenden Vorsitzenden Ruth Schnell (mitte) für ihren tollen Einsatz rund um die Hockeyabteilung geehrt: Luis Gomez (li.) und Frank Kötter.
 
Neben leckeren Speisen und Getränken hatte das Organisationsteam um Stefanie Marnett-Gomez und Beatrix Hahmann-Roes eine Tombola mit tollen Preisen (u. a. einen ferngesteuerten Hubschrauber oder Kino-Gutscheine für das Cinexx-Kino in Hachenburg) organisiert. „Die beiden haben in den letzten Wochen wirklich einiges geleistet“, zollte Gomez den beiden ein dickes Lob.
 
 
Hervorragende Organisatoren: Steffi Marnett-Gomez (li.) und Beatrix Hahmann-Roes.
 
Weiterhin hatte Beatrix Hahmann-Roes die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei für die Jubiläumsfeierlichkeiten eingeladen die dann auch prompt einen Info-Stand im Eingangsbereich der Großsporthalle aufstellten und die Sportler und Besucher über die DKMS informierten. Der Deutsche Hockey-Bund ist bereits vor einigen Jahren mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei dazu eine Charity-Partnerschfat eingegangen. Die Zusammenarbeit entstand insbesondere vor dem Hintergrund der Leukämieerkrankung von Maike Schrader, der ehemaligen Hockey-Nationaltorhüterin.
Das während der Feierlichkeiten durchgeführte Erwachsenen-Freundschaftsturnier wurde bereits zur Vorbereitung auf die bald beginnende Meisterschaftsrunde der 3. Verbandsliga genutzt. Hinter dem Turniersieger HC Jägi, Rot-Weiß Koblenz und dem Neuwieder RG belegten die beiden SGW-Teams die Plätze vier und fünf.
 
 
Spannender Dreikampf beim Freundschaftsturnier zwischen Torwart Ruben Beckers, Niklas Ehlgen (re.) und dem Gegenspieler vom HC Jägi.
 
Alle Beteiligten waren sich am Ende einig: ein rundum gelungene Jubiläumsveranstaltung. Freuen würde sich Luis Gomez über noch mehr Hockeyspielerinnen und Spieler. „Hockey ist so ein toller Sport. Es wäre schön es wenn im Landkreis Altenkirchen und Westerwaldkreis noch mehr Hockeyvereine geben würde. Das gute bei diesem Sport ist, dass jeder Anfänger quasi bei Null beginnt. So hat jeder die gleichen Voraussetzungen“.
 
 
 
Auch für ganz, ganz kleine hervorragend geeignet: Hockey bei der SG Westerwald.
 
Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist immer freitags, von 18 – 22 Uhr, in der Großsporthalle Gebhardshain. Infos gibt es direkt von Luis Gomez (0171 – 539 844 8) oder in der SGW-Geschäftsstelle unter 02747 – 914 711.
 
Teilbericht aus Rhein-Zeitung, 27.10.2009 (Claudia Geimer) und Markus Solbach
 
Bilder von Markus Solbach

Letze Änderung: 04.11.2009 um 19:55

zurück